Richtiges Verhalten bei einem Waldbrand!

Ein Waldbrand entsteht meist in den trockenen Sommermonaten. Das richtige Verhalten bei Waldbrandgefahr ist ausschlaggebend dafür, dass das Feuer bekämpft werden kann. Denn wenn sich ein Waldbrand erst ausbreitet, kann er kaum noch gelöscht werden.

Um es gar nicht erst zu einem Waldbrand kommen zu lassen, sollte man sich gerade im Sommer vorsichtig verhalten. Waldbrand-Ursachen sind hauptsächlich Funken, etwa von Zigaretten oder Grills, und die Hitze der Sonne, die zum Beispiel durch Glasscherben gesammelt wird und trockenes Gras entzündet.

Verhalten bei Waldbrand: Sofort melden!
Sollte es dennoch zu einem Waldbrand kommen, alarmieren Sie sofort die Feuerwehr unter der Notrufnummer 112. Das kann vom Handy oder von Notfallpunkten mit Meldesäulen aus geschehen. Dabei sollte man wichtige Daten durchgeben, um den Einsatzkräften die Arbeit zu erleichtern.

Das richtige Verhalten bei Waldbränden ist zwar ähnlich wie bei anderen Brandfällen, dennoch stellt der Wald als unübersichtliches und schwer zugängliches Gelände eine besondere Herausforderung für die Einsatzkräfte dar.

Der Ort, an dem es zum Waldbrand kam, muss möglichst genau beschrieben werden. Helfen Sie sich mit Orientierungspunkten wie Ortschaften, Hochspannungsleitungen, Lichtungen, Hütten und Felsen. Möglichst sollten auch Zufahrtswege beschrieben werden.

Der Waldbrand selbst sollte ebenfalls möglichst genau beschrieben werden. Wichtige Informationen sind das bereits erreichte Ausmaß, eventuell bedrohte Personen und Objekte wie Wohnhäuser und Hochspannungsleitungen.

Unterscheidet sich der Ort des Brandfalls von der Stelle, von der aus Sie den Waldbrand melden, geben Sie auch Ihre eigene Position mit an. Wie bei jedem Notruf sollten Sie wenn möglich auch einen Treffpunkt mit der Feuerwehr vereinbaren.

Waldbrand nicht alleine Löschen!
Versuchen Sie nur dann einen entstehenden Waldbrand zu bekämpfen, wenn Sie sich dabei nicht selbst in Gefahr bringen! Ist der Waldbrand erst am Anfang seiner Entstehung, kann er noch sehr viel leichter gelöscht werden als ein weit ausgebreitetes Feuer.

Zum Bekämpfen von kleinen Bränden eignet sich das Abdecken der Brandstelle mit Sand, Kies oder Erde. Auch bei einem Waldbrand verhalten Sie sich am besten so, dass Ihre eigene Sicherheit gewährleistet ist. Entfernen Sie sich vom Feuer und bringen Sie sich in Sicherheit.

Das richtige Verhalten bei einem Waldbrand, der selbst gelöscht wurde, ist dennoch das Alarmieren der Feuerwehr. Es kann vorkommen, dass ein Brand scheinbar gelöscht ist, sich aber später aus noch vorhandener Glut erneut ein Waldbrand entwickelt. Die Feuerwehr kann in diesem Fall eine Brandwache aufstellen.